Eugen Maier

* 1907 † 1987

EM SS 1986

Leben & Wirken

Dr.-Ing., Patentanwalt, Honorar-Professor an der Universität Stuttgart

Geboren als Sohn des Reichsbahninspektors Paul Maier in Stuttgart, legte er 1925 seine Reifeprüfung am Karlsgymnasium in Stuttgart ab.  Nach einem ersten Praktikum bei der Contessa-Nettel AG studierte er Technische Physik an den Hochschulen Stuttgart und Danzig, diplomierte 1931 und erhielt 1934 seine Promotion an der TH Stuttgart. 

Nach einer kurzen Zeit als Patentingenieur bei der AEG in Berlin wurde er Angestellter des Reichsluftfahrtministeriums und leitete dort den Aufbau des Instituts für Technische Physik. Als stellvertretender Institutsleiter war er in unterrichtender Tätigkeit mit Forschungsaufgaben auf dem Gebiet der luftfahrttechnischen und ballistischen Messtechnik beschäftigt.

Ab 1939 bis zu seiner Einberufung zum Wehrdienst arbeitete er als Patentingenieur im Büro des Stuttgarter Patentanwaltes und Hütte-Bruders Prof. Dr. Göller. Hier nahm er auch nach Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft 1945 seine Tätigkeit als Patentingenieur wieder auf und trat nach seiner Anwaltsprüfung 1951 als Sozius in die Kanzlei ein.

In den weiteren Jahren gründete er seine eigene Kanzlei als Patentanwalt und war bis zu seinem plötzlichen Tod als Lehrbeauftragter für gewerblichen Rechtsschutz an der Universität Stuttgart tätig.

Dr. Eugen Maier prägte als Vorsitzender des Altherrenbundes des AV Hütte Stuttgart zu Beginn der 1980er Jahre maßgeblich die Entwicklung unserer Gemeinschaft.

 

Eberhard Rees

Klaus Schreiner